Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/vickyinaustralien

Gratis bloggen bei
myblog.de





Into the Wild.......

Hello everybody!

Ja, nach laaaanger Pause gibt es nun wieder etwas von mir zu hoeren....zunaechst einmal, mir geht es  gut und die Raubgeschichte ist soweit ueberstanden. Ich habe wieder eine australische Bankkarte und ein neues Handy mit neuer Nummer. Ein kleiner Schock sitzt mir zwar immer noch in den Knochen, aber so ist die Situation nunmal gewesen und ich musste irgendwie damit umgehen.

So, ich habe viel Neues zu erzaehlen! Ich habe letzte Woche mein mir sehr ans Herz gewachsenes Surfers Paradise in einem Anflug von Reiselust verlassen und mir spontan ein Ticket nach Mackay in den Norden gekauft. Ich musste einfach mal wirklich gutes Geld verdienen und man sagte mir, in Mackay gibt es eigentlich immer Jobs fuer Backpacker. So bin ich erstmal alleine losgereist - meine groesze Liebe weilt immer noch in Surfers Paradise und wir treffen und ins einem Monat in Cairns- . Ich habe mich wieder entschieden mit dem Bus zu reisen...Man faehrt zwar unheimlich lange, sieht dafuer aber viel von Land und Leute und auszerdem habe ich, wie auch nicht anders zu erwarten, viel zu viel Uebergepaeck, um zu fliegen. Tja ja, Madame kann sich natuerlich von nichts trennen und schon gar nicht von Klamotten. Das die Reise dann aber sooo lange geht, haette ich nicht erwartet! Nachdem ich mich naemlich im Vorraus schon mal nach Hostels in Mackay erkundigt hatte und herausgefunden habe, das nicht eines ein freies Bett fuer mich hatte, musste ich notgedrungen also noch weiterreisen. Ich bekam dabei den Tipp in das nette, idyllische Bowen zu fahren, wo es immer Farmarbeit gibt. So startete meine naechste Reiseetappe und ich war irgendwie hin und hergerissen, ob ich mich nun freuen sollte, endlich weiterzureisen und mehr von Australien zu entdecken, oder doch ein bisschen traurig sein, wieder alleine zu sein. Schlieszlich hatte ich in Surfers Freunde gefunden und fuehlte mich nun nach fast drei Monaten ein wenig zu Hause. Aber ich musste nun mal weg. Geld war alle und auszerdem ist Surfers eigentlich wenig australisch, was mir die ganze Zeit ueber ein bisschen fehlte. So bin ich also ganze 24 STUNDEN nach Bowen mit dem Bus gereist. Eine wirklich lange lange Fahrt, zu mal ich ja nun keinen Mp3 Player mehr hatte ( den musste man mir ja nun auch noch stehlen!). Was ich tatsaechlich 24 Stunden in dem Bus gemacht habe, ich weisz es nicht mehr. Es war lang und langweilig, aber irgendwann nach gefuehlten 24 Jahren war ich da.

Ja, was soll ich sagen. Bowen ist einfach suez. Es ist klein, die Straszen sind nie viel befahren, ueberall stehen diese butzeligen Holzhaeuser und es ist bruetend heiss. Ich dachte ja schon, dass es in Surfers jetzt, da es so langsam auf den Sommer zu geht, echt verdammt heiss ist, aber das war eigentlich nur halb so heiss wie hier. So eine Hitze habe ich noch nie in meinem Leben erlebt. Die Sonne brennt einfach nur und das von frueh bis spaet. Man gewoenhnt sich aber nach einer Weile daran. Das Beste ueberhaupt ist, und nun kommts wirklich, Bowen liegt an der Whitesundaykueste. Die Whitesunday irlends liegen nur eine halbe Stunde von hier entfernt!!! Wer noch nie etrwas von den Whitesunday irlends gehoert hat - es ist so ziemlich der schoenste Ort auf der Welt, neben Reppenstedt, und man sollte sich unbedingt mal bei Google Bilder angucken!!! - Auszerdem, und nun wirds noch besser, der neue Film mit Nicole Kidman, der jetzt hier in die australische Kinos kommt (ich weisz nicht, wann der in deutsche Kinos kommt) wurde hier, HIER IN BOWEN gedreht. Unfassbar! Ein bisschen Hollywood! So, das musste ich natuerlich erzaehlen.

Gleich am ersten Tag habe ich auch sofort einen Farmjob bekommen und war unheimlich erleichtert und voll motiviert endlich bares Geld zu verdienen. Die Motivation hat mittlerweile stark nachgelassen.....Also, was soll ich sagen, ich picke Tomaten! Hach, wie ich mittlerweile ueber meine romantischen Vorstellungen ueber Farmarbeit...Fruitpicking in der Natur...einfach nur lache! Es ist ein Hoellenjob und ich wuerde am liebsten wieder zuer Schule gehen. Naja, ich moechte nun auch nicht gerade dramatisieren, aber es ist echt harte harte Arbeit. So hart habe ich einfach noch nie in meinem Leben gearbeitet. Um halb sechs klingelt mein Wecker, kurz frisch machen, Arbeitsklamotten und dann kommt der Bus und faehrt uns tiefer ins Land zu den Ferldern. Dort picken wir dann von sieben Uhr morgens bis sechs Uhr Abends Tomaten. Tomaten, Tomaten, Tomaten! Ich kann sie nicht mehr sehen. Jeden Abend, kurz bevor ich einschlafe, sehe ich sie vor mir, die Felder, mit den Tomaten, und zwar alles orange, so wie sie der Farmer gerne moechte, orange muessen sie sein! Das Anstrengende ist einfach die mega Hitze, in der man ungeschuezt arbeiten muss, dann die ganze Zeit in gebueckter Haltung durch die Reihen kriecht und eigentlich bis auf die 30 minuetige Lunchpause um 1 Uhr nicht wirklich Pausen macht. Ja, ich sag ja, ich wuerde lieber wieder zur Schule gehen. Das Geld ist ganz in Ordnung, aber nicht wirklich richtig gut fuer die Stundenanzahl an Arbeit. Ich werde naemlich nicht stuendlich bezahlt, sondern nach Contract Rate, das heiszt, es kommt darauf an, wieviel du pflueckst und danach wirst du bezahlt. So sind die Tage jetzt alle unterschiedlich ausgegangen. Man arbeiten naemlich nicht fuer sich, sondern in Teams. Mal hatte ich ein gutes Team und wir haben viel Koerbe voll gemacht, und mal hatte ich weniger Glueck. Wenn man dann in der Affenhitze 11 Stunden malocht und nur 70 Dollar, also so 35 Euro verdient, frustiert es einen schon ein bisschen. Mittlerweile verdiene ich aber immer so ueber 100 Dollar und das stellt mich schon zufrieden.

Es ist aber auch nicht alles schlecht an der Arbeit - seit ich nun hier bin, durchlebe ich nun wirklich das volle Australien. Fast jeden Tag sehe ich auf Hin- und Rueckweg Kaengurus und heute habe ich sogar eine Emufamilie ( die groszen Voegel wie Strauche, sehr aggresiv) mit kleinen Kinderemus gesehen, die neben dem Bus hergerannt sind. Ich bin nach wie vor bei jedem Kaenguru total aufgeregt, obwohl sie langsam zum Alltag hier gehoeren. Zudem sitzen jeden Abend in unseren Palmen im Garten Papageie und machen einen Heidenlaerm....Boah, das sind echt die lautesten Voegel die ich je gehoert habe, man kann sich kaum unterhalten. Es geht aber noch weiter, unter unserem Dach hat sich jetzt ein Kolibri eingenistet! Alles total stark oder? Also, ich vermisse zwar die Zivilisation in Surfers, Clubs zum ausgehen, Supermaerkte, die rund um die Uhr aufhaben und geile Fastfoodketten, aber hier erlebe ich nun wirklich das richtige Australien. Gestern hatte ich einen Dayoff und bin mit einem Maedel (Saskia, habe ich im Bus nach hierher kennengelernt)  nach Rose Bay gegangen. Gilt hier so als der Geheimtipp der Einheimischen, etwas abgelegen und soll sehr sehr schoen sein... Ich hab mich wie im Urlaubskatalog gefuehlt!!! Tuerkises Wasser, weiser Strand, ringsherum die Palmen und wir waren auch noch die einzigen
Personen weit und breit. Hach, der Tag war einfach nur schoen. In der Ferne konnte man sogar die Whitesunday irlends sehen! Das Wasser war so klar, dass man sogar Korallenriffe sehen konnte.

 

Wenn ich das selbst alles so lese, kann ich kaum glauben, dass ich das bin, die das alles gerade erlebt. Trotz der wirklich harten bloeden Arbeit hat Bowen echt was zu bieten, naemlich Australien von seinder schoensten Seite. Ich fuehle mich hier wirklich wohl. Es ist alles zwar klein und es ist nicht gerade viel los, aber schlieszlich hatte ich in Surfers ja drei Monate Ramba Zamba genug und ich glaub, die Zeit hier wird echt ganz nett. Dennoch werde ich auch nicht laenger als den November bleiben, da ich dann nach einen Tripp zu den Whitesundays hoch nach Cairns will. Leider werde ich wohl nicht Weihnachten und Silvester in Sydney verbringen, wie erhohfft, aber das liegt nun viel su weit unten. Die Entfernungen hier sind echt gewaltig.

Mein Englisch ist mitllerweile richtig gut geworden und ich habe kaum noch Probleme. Ich verstehe alles und die neuen Vokabeln gehen mir einfach so von den Lippen, da wundere ich mich selbst immer drueber. Man lernt so einfach viel schneller als aus dem Buch in der Schule.

 

Aber nach wie vor, ich vermisse euch alle sehr!!!!!!!!!!!!Ich denke oft an Deutschland, an Freunde und Band....ihr fehlt mir alle sehr!!!Seid bitte nicht boese oder traurig, wenn ich mich nicht einzelnd melde. Ich melde mich bestimmt mal bei jedem von euch, frueher oder vielleicht auch leider spaeter. Mein Geld auf dem Handy ist immer beschraenkt und in Internetcaffes mache ich, wenn ich schon man drin bin, nur das Allernoetigste, weil teuer. Es aendert nichts daran, dass ich nicht an dich denke.

Also, ich sende euch ganz viele liebe Gruesze aus Down Under und hoffe euch geht es allen gut!!!

Ganz viele Kuesse,

Vicky

P.S.: Diesmal besonders liebe Gruesze an meine Homies aus der Schule, besonders Kathi, Todde, Juel, Busch und Schmoedden! Ihr seid einfach geil!Ich liebe euch!

6.11.08 12:01


Werbung


Whitesundays....ein Traum wird wahr!!!!

Hey Leute

Ich schreibe euch heute, um eigentlich nur zu berichten, dass ab morgen meine Reise weitergeht! Hier in Bowen war die Zeit wirklich ganz nett, aber gutes Geld habe ich nicht verdient. Die Tomatensaison ist fast am Ende und dementsprechend wegen Contract Rate war das Geld ziemlich ziemlich enttaeuschend. Dennoch wollte ich es mir natuerlich nicht nehmen lassen und mir hier einen meiner groeszten Traeume zu erfuellen. Also habe ich mein Geld zusammen gekratzt und mir einen Sailing Trip um die Whitsundays gegoennt fuer 3 Tage und 2 Naechte!!! Ich freue mich echt tierisch darauf!!!!!!! Man kann sogar Delphine und Schildkroeten sehen und wir gehen Schnorcheln. Abends ist dann fette Party auf dem Boot ;-)Ihr glaubt wirklich nicht, wie sehr ich mich darauf freue!!!!! Das war die harte Arbeit aber auch echt mal Wert! Danach verbringe ich eine Nacht in Airlie Beach und danach mache ich noch eine Tagestour auf dem Proserpine river, auf dem man Krokodile sehen kann. Ach, ich bin ja soooooo aufgeregt. Danach gehts dann hoch nach Cainrs, in die Tropen. Wenn ich es hier schon verdammt heiss finde und in Cairns es noch mal 10 Grad mehr geben soll.....ja, da kann man sich nur freuen, dass man auch die fette Winterjacke mitgeschleppt hat!!

So viel gibts erstmal zu berichten, mir gehts gut, ich bin pleite, aber Australien ist einfachnur geil!

Liebe Grusze also und ich berichte bald wieder...

Machts gut

Euro Vicky

P.S.: Heute auf jeden Fall besondere Gruesze an meine Kirchenmaeuse Caroe, Rammel, Maren, auch die Maggimuh, Franzi und Volker!

25.11.08 09:01





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung